Mehr Selbstsicherheit f√ľr den Alltag

Ein Kursprogramm f√ľr Kindergruppen in der Kita oder Schule

Kinder lernen mit Gef√ľhlen, √Ąngsten und √Ąrgern umzugehen

Mit dem Kursangebot "Smart Stark" m√∂chte ich Sie als Kindergarten oder Schule dabei unterst√ľtzen, dass die ihnen anvertrauten Kinder eine selbstsichere und selbstbewusste Pers√∂nlichkeit entwickeln k√∂nnen.

Erhalten Sie jetzt mehr Infos !

0 62 43 / 45 75 - 189

0176 / 55 49 12 96

info@smart-stark.de

Unsere Zusammenarbeit

Das erwartet Sie und Ihre Kinder

Wir besprechen auf altersgerechte Weise die Themen Gef√ľhle, Mobbing, Streiten sowie k√∂rperliches √Ąrgern und erarbeiten zusammen L√∂sungen, wie darauf reagiert werden kann.

Fähigkeiten erkennen

Die eigenen F√§higkeiten klarer wahrzunehmen, erm√∂glicht den Kindern schneller festzustellen, was gut und gesund f√ľr sie ist.

Konflikte lösen

Schwierige Konfliktsituationen souverän lösen zu können, wird sich positiv auf das eigene Selbstbild der Kinder auswirken.

Probleme vermeiden

Das Wissen, dass Probleme bereits vermieden werden können, bevor sie da sind, wird jedem Kind mehr Zuversicht geben.

Abstand halten

Gefahren rechtzeitig zu erkennen, befähigt die Kinder, selbstbewusst zu handeln und Abstand von schädlichen Dingen zu nehmen.

SMART STARK | Die Hintergr√ľnde

Es wird davon ausgegangen, dass in den ersten 4 Schuljahren etwa jeder 7. Sch√ľler schlechte Erfahrungen mit unangenehmen Konfliktsituationen erlebt. Derartige Vorf√§lle k√∂nnen den weiteren Verlauf in der Entwicklung des Kindes nachhaltig negativ beeinflussen. Deshalb steht unmissverst√§ndlich fest, dass dieser Zustand f√ľr unsere Kinder und ihre Zukunft v√∂llig inakzeptabel und zu verbessern ist. Somit muss es unser aller Ziel sein, daran zu arbeiten, um die Zahl solcher Vorkommnisse zu minimieren.

Dazu m√∂chte ich mit meinem Kursangebot ‚ÄěSmart Stark‚Äú beitragen, indem ich Kinder an die Themen Mobbing, Streiten und k√∂rperlich √Ąrgern kindgerecht heranf√ľhre und ihnen aufzeige, wie sie darauf reagieren k√∂nnen.

Damit die Kinder trotz dieser ernsten Thematik mit Spaß und Motivation dabei sind, werden die jeweiligen Inhalte spielerisch und herausfordernd vermittelt.

Hier einige dieser Inhalte:

Einstieg in ein bestimmtes Thema auf spielerische Weise (etwas besch√ľtzen bzw. nicht wegnehmen lassen)

Kindgerechte Besprechung von Gef√ľhlen (Angst, Wut, Traurigkeit, Freude, Fr√∂hlichkeit, ‚Ķ)

Kennenlernen hilfreicher Vorgehensweisen zur Vermeidung und Lösung von Konfliktsituationen

Erlernen einfacher Methoden zum Schutz gegen körperliche Aggressionen

Übungen zur Förderung der Koordination, Kraft und Beweglichkeit

Erhalten Sie jetzt mehr Infos !

0 62 43 / 45 75 - 189

0176 / 55 49 12 96

info@smart-stark.de

SMART STARK | Sifu Chris

Die Person dahinter

Christian Zarski begann selbst im fr√ľhen Alter von 7 Jahren in die Welt der Kampfkunst und Selbstverteidigung einzutauchen. Damals war es das Judo, welches ihm aufgrund des Rangelns und Raufens mit gleichaltrigen Kindern viel Spa√ü bereitete. Nach einer Weile wurde ihm aber auch bewusst, dass er sich mit seinen erlernten Judo-“Tricks” bei Rangeleien auf dem Schulhof sehr gut durchsetzen konnte. Dies bemerkten dann auch schnell die anderen Kinder, so dass es mit den Rangeleien immer weniger und er immer mehr in Ruhe gelassen wurde.

Mit dem Alter wuchs bei Sifu Chris nat√ľrlich immer mehr das Wissen auf dem Gebiet der Kampfkunst und Selbstverteidiung. So unter anderem auch, dass es gar nicht n√∂tig sein muss, mit jemanden in engen Kontakt zu kommen, wie es im Judo der Fall ist, um sich zu verteidigen. Demzufolge wendete er sich anderen Kampfk√ľnsten, deren Prinzip auf der Abwehr von Schlag- und Greifversuchen basiert, zu.

Nachdem er auch hier sein Wissen und K√∂nnen steigerte, begann er bereits im Alter von 16 Jahren selbst Gruppen zu unterrichten, um auch diesen Kindern die M√∂glichkeit zu geben, sich besser auf dem Schulhof durchsetzen zu k√∂nnen. Das Unterrichten f√ľhrte ihn dann zu weiteren Erkenntnissen zum Thema Selbstverteidigung und er lernte, dass es vor der eigentlichen Verteidigung noch eine Stufe gibt, die sich mit der Vermeidung von Ausseinandersetzungen befasst.

Diese Kenntnisse baute er dann im Laufe der folgenden Jahre immer mehr aus und verfolgt damit nach wie vor das Ziel, ein ausgewogenes Verhaltenssystem f√ľr den Umgang mit Konfliktsituationen an Kinder und Erwachsene weitergeben zu k√∂nnen. Dabei ist es ihm wichtig, neben einer wirksamen Selbstverteidigung auch M√∂glichkeiten zur Vermeidung von Notsituationen zu behandeln. Seine Motivation hierbei war und ist sein eigener Sohn, dem er dieses Konzept f√ľr dessen Alltag und Selbstschutz widmet und es daher von Herzen auch gern an alle Interessierten weitergibt. Er sch√§tzt es sehr, damit nun schon seit 2009 hauptberuflich erfolgreich t√§tig zu sein.